Aktuelles, Wissenswertes ...

Schlaraffen hört und leset!

Die Wahl in der Lipsia wurde durch den Wahlleiter, dem Rt Per-Vieh-d`l souverän durchgeführt und mit einer Änderung ging es wieder weniger Aufregend im Rittersaale zu. Der neue Junkermeister der Lipsia ist der Rt Eiland. Gratulation für den neuen Ambtsinhaber und auch vielen Dank für den Rt Rimafechs für seine aktive Arbeit mit dem Nachwuchs an der Junkertafel.

Mit sommerlichen Lulu, Rt G-I


Schlaraffen hört!

Zur letzten Sippung der Winterung findet auch der 13. Sachsenritt der Hala Bavarica (226) statt. Der Rt Per-Vieh-d`l mit seinen Mannen aus den fernen Gemarkungen werden uns das doch etwas nüchterne Prozedere der Wahl ausflockern und bestimmt mit witzigen Fechsungsbeiträgen bereichern.


1. Lipsia Töchter Sippung 

In der 3424. Sippung am 10.04.a.U.158 fand in der Lipsia die 1. Lipsia Töchter Sippung statt. Die Töchter folgten dem Ruf der Mutter und ritten jeweils mit einem stattlichen Fähnlein ein. Es wurde während des bunten Fechsungsreigen auch an die gedanklichen Geburtsstunden der Hala Salensis und dem Castellum Misena erinnert, die Träume, Wünsche und der Überschwang in der Zeit des Entstehens. Von heiter bis nachdenklich, es war alles dabei, auch die Musik ist nicht zu kurz gekommen. Rt Caruso sang eine Hymne, welche bei der Entstehung der Hala Salensis auch eine gewichtige Rolle gespielt hatte und benannte den Schöpfer, den Rt vom Hohen Zeh. Viele Recken aus anderen Reychen wollten an der 1. Töchter Sippung auch teilhaben und gaben somit der Sippung auch die durchaus berechtigte Gewichtung. Vielen Dank allen Teilnehmern, es war ein sehr schöner gelungener Abend. Lulu, Rt G-I


Mutterfreuden

Die Mutterfreuden wollen in der Jahrung kein Ende nehmen und das ist gut so!

Der Grund ist, am 04. im Windmond a.U.158 findet die Sanktionierung der jüngsten Tochter, dem Castellum Misena im Schützenhaus in Lommatzsch statt.


Der Willekum-Orden der Lipsia

Der Willekomm  Orden und die Gose

Über die Gestalt und Inschrift des Willekomm-Ordens der Lipsia wundert sich mancher Schlaraffe. Ob er dem im Lethemond a.U.1596 von Rt Heft gestifteten und erstmals dem Rt Spund des Reyches Wiesbadensia verliehenen gleicht, läßt sich nicht ermitteln, denn es gibt noch einen rhombischen Willekomm mit Sonne und Lipsia-Uhu. Heutzutage wird allen erstmals einreitenden Recken der Willekomm-Orden mit der Aufschrift "Willkommen im Lande Gosen"......

Willekomm weiterlesen


Was ist Schlaraffia            

Willkommen lieber Gast, in unserer Runde. Ein Freund, ein Bekannter oder ein Arbeitskollege gab sich Ihnen als Schlaraffe zu erkennen und bot Ihnen an, doch einfach mal zu einem Veranstaltungsabend, einer Sippung der Schlaraffia mitzukommen. Sicher wissen Sie garnicht, welch persönliche Wertschätzung einer solchen Einladung zu Grunde liegt. Vielleicht ahnen Sie es, wenn Sie die folgenden Zeilen gelesen haben. .....

Schlaraffia weiterlesen